img_0619Am Samstag, den 30.5.2009 wurde die FF-Tullnerbach zu einem Wohnhausbrand in die Egererstraße im Tullnerbacher Ortsteil Lawies alarmiert.

Aufgrund der Alarmmeldung „Wohnhausbrand“ wurde sofort die Alarmstufe B3 ausgelöst und somit die Feuerwehren Irenental und Wolfsgraben mit alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte brannte es bereits aus dem Dachstuhl heraus. Neben dem Erstangriff von Außen wurde sofort mit dem Aufbau der Löschleitungen begonnen sowie von Einsatzleiter Brandinspektor Harald Zacek die Alarmierung der Feuerwehren Purkersdorf und Pressbaum veranlasst. Da die Wasserversorgung durch das Hydrantennetz unzureichend war, wurde ein Pendelverkehr mittels Tanklöschfahrzeugen eingerichtet.

Aufgrund der starken Brandlast stellten sich erst nach Eintreffen der weiteren Einsatzkräfte und dem Außenangriff mit insgesamt 8 Strahlrohen erste Löscherfolge ein. Trotzdem konnten das Obergeschoss und der Dachstuhl nicht mehr gerettet werden.

Ab etwa 22:00 Uhr konnte mit dem Innenangriff durch insgesamt 50 Atemschutztrupps begonnen werden.

Um 3:00 Uhr wurden die eingesetzten Kräfte durch die Feuerwehren Rekawinkel und Gablitz zur Durchführung weiterer Nachlöscharbeiten abgelöst; ab 8:00 Uhr übernahmen wieder die FF–Tullnerbach mit Unterstützung der FF – Pressbaum den Einsatz. Kurz nach 8h konnte endgültig „Brand Aus“ gegeben werden; die letzte Kontrolle wurde um 11:30 Uhr durchgeführt.

Im Zuge der Löscharbeiten zogen sich 2 Kameraden der FF–Tullnerbach Verletzungen zu; beide konnten allerdings nach ärztlicher Behandlung in häusliche Pflege entlassen werden.

Insgesamt waren 7 Feuerwehren mit 127 Mann und 22 Fahrzeugen 1.075 Stunden im Einsatz; viele weitere Stunden wurden für die Reinigung des teilweise stark verschmutzten Materials aufgewendet.

Weiters waren noch das Rote Kreuz Purkersdorf sowie die Polizei samt Brandursachenermittler im Einsatz.

1 Kommentar

  1. Kompliment dem Fotoreporter…“heiße“ Fotos

Du musst eingeloggt sein um eine Antwort hinterlassen zu können.